today betting predictions uk uk football betting tips uk football betting tips and predictions
  • 1slide2.jpg
  • 3Slide8.jpg
  • 4slide1.jpg

Aktuell

H: WJB erreicht Platz 3
19 Sep 2018 12:49H: WJB erreicht Platz 3

WJB - #ZusammenZumZiel#wjb#Rot-WeissKöln#Feld2018
Samstag 15.9.18, 14:00h, 1.Halbfinale:
Rot-Weiss K [ ... ]

H: Rot-Weiss Jugend goes WHV-Endrunde
14 Sep 2018 11:46

An diesem WE finden die West-Meisterschaften der Altersklassen U16 und U14 statt: Und der Rot-Weiss  [ ... ]

H: MJB wird Westdeutscher Meister
19 Sep 2018 12:45H: MJB wird Westdeutscher Meister

Männliche Jugend B gewinnt Westdeutschen Meistertitel auf heimischem Platz

Ein Traumwochenende für [ ... ]

H: RW-Damen kassieren erste Niederlage
17 Sep 2018 06:33

Düsseldorfer HC – Rot-Weiss Köln 3:1 (1:1) In einem spannenden Rhein-Derby behielten am Ende di [ ... ]

3. Herren steigen wieder in die Oberliga auf!
12 Sep 2018 10:043. Herren steigen wieder in die Oberliga auf!

Am vergangenen Samstag stand das alles entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Oberliga für die  [ ... ]

H: RW-Herren weiter mit weißer Weste
17 Sep 2018 06:32

Rot-Weiss Köln – Düsseldorfer HC 2:1 (1:0) Die Herren von Rot-Weiss Köln haben das Flutlichtsp [ ... ]

H: Der Weg der WJB zur Westdeutschen Endrunde
11 Sep 2018 09:05H: Der Weg der WJB zur Westdeutschen Endrunde

Letzte RL-Spiele der WJB auf dem Weg zur Westdeutschen Meisterschaft 1.Spiel: Rot-Weiss – Uhlen [ ... ]

Crefelder HTC – Rot-Weiss Köln 2:3 (2:1)

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung entschied hockeyliga-Tabellenführer Rot-Weiss Köln auch das zweite Spiel des Doppelwochenendes am Sonntag für sich und siegte beim Crefelder HTC mit 3:2 (1:2). Dabei kompensierte das Team von André Henning diesmal insgesamt 14 Ausfälle, setzte zahlreiche Nachwuchsspieler ein und reaktivierte zudem nach Benjamin Wess mit Philipp Zeller gleich den zweiten Doppel-Olympiasieger im Ruhestand. Rot-Weiss grüßt weiter von der Tabellenspitze, während die Krefelder zusehen müssen, zum Saisonfinale nicht doch noch mal in den Abstiegskampf zu geraten.

„Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt“, befand Krefeld-Trainer Robin Rösch, „allerdings schießen wir zu wenige Tore aus den Möglichkeiten, die wir uns erarbeiten.“ Zwar brachte Niklas Wellen die Hausherren bereits in der 3. Spielminute in Führung. Auf der anderen Seite markierte Rot-Weiss-Yountgster Maximilian Siegburg noch im ersten Viertel seinen insgesamt zweiten Saisontreffer noch vor Ende des ersten Viertels den Ausgleich (10.). Krefeld drängte auf das zweite Tor, scheiterte aber immer wieder am über die gesamte Distanz starken Kölner Rückhalt Victor Aly. Lediglich Oskar Deecke konnte Aly vor der Pause noch einmal überwinden (18.), sodass die Hausherren nur mit einer knappen Ein-Tore-Führung in die Pause gingen. „In der ersten Hälfte hatten wir überhaupt keinen Zugriff, sind mit dem 1:2 zur Pause gut bedient“, attestierte Rot-Weiss-Coach André Henning seiner Mannschaft einen schwachen ersten Durchgang.

Nach der Pause zeigten sich die Gäste kämpferisch, drängten nun auf den Ausgleich. Während Aly hinten das Kölner Tor dicht hielt, zeigten sich seine Vorderleute vorne äußerst effektiv und nutzten die wenigen sich bietenden Chancen: Erst verwandelte Jugendspieler Elias Würker eine Flanke von Philipp Zeller zum 2:2 (43.). Dann schaltete Christopher Rühr am schnellsten. Krefeld, nach Gelb in Unterzahl, wollte eine Kurze Ecke für sich gesehen haben, das Schiedsrichtergespann entschied aber anders herum und der 24-jährige Nationalstürmer markierte quasi im Alleingang die Führung für die Domstädter (53.). In der Folge brachten die Gäste mit einem starken Keeper im Rücken die Führung über die verbleibenden Minuten.

Für den Auftritt nach der Pause zollte Henning seinen Jungs dann auc großen Respekt: „Wir sind mit dem letzten Tropfen Benzin im Tank in dieses Spiel gegangen. Aber was die Jungs in der zweiten Halbzeit rausgeholt haben, war sehr beeindruckend. Mit zehn bis 14 Ausfällen neun von neun Punkten zu holten zeugt schon von einem krassen Spirit!“ Sein Gegenüber Rösch haderte vor allem mit den Lücken in der Defensivarbeit: „Wir kassieren im Moment einfach zu viele Gegentreffer im Verhältnis zu der Anzahl der Chancen ´, die der Gegner kreiert. Obwohl wir sehr viel investiert, viel Aufwand betrieben haben und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung aufgetreten sind, haben wir uns am Ende des Tages nicht belohnt.“

Tore:
1:0    3.    Niklas Wellen (3.)
1:1    10.    Maximilian Siegburg (KE, 10.)
----------
2:1    18.    Oskar Deecke (18.)
--------------------
2:2    43.    Elias Würker (43.)
----------
2:3    51.    Christopher Rühr (51.)

Strafecken:
CHTC 2 (kein Tor) / RWK 2 (1 Tor)

Grüne Karten:
Elias Friedrich, CHTC (unsportliches Verhalten) / Moritz Trompertz, RWK (unsportliches Verhalten)

Gelbe Karten:
Janick Eschler, CHTC (Foulspiel), Linus Butt, CHTC (ständiges Reklamieren) / ---

Zuschauer: 150

Schiedsrichter:
S. Leiber / T. Meissner

----
© 2018 https://www.rot-weiss-koeln.de   | 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen