today betting predictions uk uk football betting tips uk football betting tips and predictions

Hockey Aktuell

H: Nationalmannschaft testet in Köln gegen England...
14 Jun 2018 12:54H: Nationalmannschaft testet in Köln gegen England

Weltklasse-Hockey am Olympiaweg in Köln. Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft testet gegen Englan [ ... ]

H: Rot-Weiss Köln zum siebten Mal in Serie im DM-F...
10 Jun 2018 08:51

FINAL FOUR: Köln Herren nach 8:2 (4:2) gegen HTHC erneut im Endspiel 09.06.2018 - Die Herren von R [ ... ]

H: Knobling kommt: Frische Kraft für Rot-Weiss Köl...
13 Jun 2018 11:44H: Knobling kommt: Frische Kraft für Rot-Weiss Köln

Frische Kraft für Hockey-Erstligist Rot-Weiss Köln. Der frisch gebackene Deutsche Vize-Meister ver [ ... ]

H: Rekord! RW Herren holen 71 Punkte in der Liga
04 Jun 2018 07:19

Rot-Weiss Köln – Münchner SC 4:3 (2:1) Rot-Weiss Köln hat sein letztes Match der Bundesligasai [ ... ]

H: HOCKEY-HERREN DEUTSCHER VIZE-MEISTER
13 Jun 2018 11:43H: HOCKEY-HERREN DEUTSCHER VIZE-MEISTER

Unsere Hockey-Bundesliga-Mannschaft ist erneut Deutscher Vize-Meister. In einem dramatischen Finale  [ ... ]

H: Damen beendet die Bundesliga mit einem Remis
04 Jun 2018 07:17

Rot-Weiss Köln – Münchner SC 1:1 (1:0) Im für beide Teams nicht mehr ausschlaggebenden letzten [ ... ]

H: RW Herren verpassen den DM-Titel
11 Jun 2018 06:46

Uhlenhorst Mülheim holt 17. Deutschen Feldhockey-Titel FINAL FOUR: Rekordmeister steht nach 21 Jah [ ... ]

HERREN-LÄNDERSPIELE IM ROT-WEISS 20.6.2018!
30 Mai 2018 11:51HERREN-LÄNDERSPIELE IM ROT-WEISS 20.6.2018!

Am Mittwoch, den 20. Juni wird die deutsche Herren-Nationalmannschaft ein Länderspiel bei uns im  [ ... ]

- - - - - - - - - - - -
plusserver2
Bauwens
Handelshof

Hockeydamen on Facebook

Partnerverbände

RLT FotoRot-Weiss Köln – Blau-Weiss Berlin 14:3 (6:1)

Titelverteidiger Rot-Weiss Köln darf weiter von der Titelverteidigung in der Hallenhockey-Bundesliga der Herren träumen. Mit dem klaren 14:3 (6:1) im Playoff-Viertelfinale gegen den TC Blau-Weiss Berlin löste der Vorjahres-Meister erneut das Ticket zur Endrunde und greift nun beim zum KLAFS Final Four in Stuttgart am kommenden Wochenende erneut nach dem Blauen Wimpel. Im Halbfinale am Samstag trifft Köln in der SCHARRena auf den UHC Hamburg.

In der Anfangsphase hielt Blau-Weiss noch gut dagegen, war Köln aber auch noch nicht richtig im Spiel. So konnten die Gäste in der 2. Minute sogar in Führung gehen. Das allerdings schien die Initialzündung für die Domstädter gewesen zu sein, die sich in der Folge „unfassbar gut in das Spiel reingearbeitet“ haben, wie Kölns Trainer André Henning beobachtet hatte, und „zwischen dem 1:1 und dem 6:1 die vielleicht beste Saisonleistung“ zeigten. Defensiv ließ man kaum noch Chancen zu, erzeugte mit hoher Laufbereitschaft viel Druck und spielte zum Teil sehenswerte Treffer heraus.

Blau-Weiss startete auch nach der Pause gut, machte Druck, doch das wetterte Köln souverän ab und machte bald da weiter, wo man vor der Halbzeit aufgehört hatte. Phasenweise gestaltete Berlin das Geschehen ausgeglichener und kam dabei auch noch zu zwei weiteren Toren, doch auch in der Schlussphase, wo zunächst Blau-Weiss eine knappe Viertelstunde vor Schluss schon den Torwart auswechselte und Köln später das ebenso tat, sicherte die größere individuelle Qualität der Gastgeber den am Ende klaren und nie gefährdeten Sieg.

„Letztlich eine tolle Leistung von den Jungs in einem Spiel, dass absolut Playoff-Charakter hatte und Werbung war“, so Henning im Fazit. „Das hat allen richtig Spaß gemacht, und so haben wir auch gespielt.“

Beim TC Blau-Weiss erkannte man die Überlegenheit des Gegners neidlos an: „Wir wollten in Phasen mithalten, das ist uns auch geglückt. Aber wenn Köln dann mit brutaler Effizienz auf drei, vier Tore wegzieht, dann ist es für uns natürlich schwer, da wieder ranzukommen. Da fehlte uns vor allem defensiv noch was, auch wenn es leider am Ende etwas zu deutlich ausfällt. Vielleicht kam dieses Spiel für unsere junge Truppe noch ein bisschen zu früh, um enger dranbleiben zu können, aber das war eine große Erfahrung. Aber klar: Von der Überraschung waren wir heute ein ganzes Stück entfernt.“

Tore:
0:1    Timo Blobel (2.)
1:1    Christopher Rühr (11.)
2:1    Marco Miltkau (12.)
3:1    Joshua Delarber (15.)
4:1    Christopher Rühr (KE, 19.)
5:1    Marco Miltkau (7m, 22.)
6:1    Moritz Trompertz (26.)
---------------------
7:1    Mats Grambusch (36.)
8:1    Moritz Trompertz (40.)
8:2    Timo Blobel (44.)
9:2    Marco Miltkau (44.)
10:2    Marco Miltkau (50.)
10:3    Timo Blobel (54.)
11:3    Kai Aichinger (54.)
12:3    Joshua Delarber (56.)
13:3    Marco Miltkau (56.)
14:3    Christopher Rühr (KE, 60.)

Strafecken:
RWK 4 (2 Tore) / BWB ---

Zuschauer: 800

Schiedsrichter:
T. Meissner / D. Neideck

----
© 2018 https://www.rot-weiss-koeln.de   |