Hockeyhistorie

Hockeyhistorie

Wurde früher vor allem die Tennisabteilung mit dem sportlichen Erfolg von Rot-Weiss in Verbindung gebracht, so entwickelte sich in den vergangenen Jahren immer mehr die Hockey-Abteilung zum sportlichen Aushängeschild des Clubs.
Zahlreiche Spielerinnen und Spieler des Rot-Weiss trugen bereits bei 12 Olympischen Spielen das Trikot der Nationalmannschaft und waren an 6 Gold-, 2 Silber- und 4 Bronze-Medaillen maßgeblich beteiligt.

 

Bei zwei großen Events in der Vergangenheit stand der Club für jeweils 14 Tage im Focus der internationalen Hockeywelt. Im Sommer 1999 fand vor über 25.000 Besuchern die 5. Feldhockey-Europameisterschaft der Damen auf der Clubanlage in Müngersdorf statt. Das bisher letzte Highlight, die GEW Champions Trophy der Herren im Jahr 2002, war mit rund 40.000 Besuchern das Top-Ereignis der letzten Jahre.

Die Hockey-Mannschaften des Clubs konnten bisher zahlreiche Deutsche Meistertitel  in die Domstadt holen. Die erste Herrenmannschaft ist zudem 9-facher Hallen-Europapokalsieger der Landesmeister (1990, 1991, 1993, 1994, 1995, 1996, 2010, 2013, 2018), und die erste Damenmannschaft hat in der Saison 1998/99 das geschafft, was bisher noch keiner anderen deutschen Mannschaft überhaupt gelang. Den Gewinn der Meisterschaft, des Pokals und des Europapokals der Landesmeister in nur einer Saison. Abgerundet wurde dieses „Meisterjahr“ der Damen mit dem Gewinn des Europapokals der Pokalsiegerinnen im Jahr 2000 auf eigener Anlage.

In der Hallensaison 2011/2012 haben erstmalig in der Hockeygeschichte unsere Damen und Herren den Meistertitel errungen. Dies ist bisher keinem anderen Hockeyverein in Deutschland geglückt.

In den Jahren 2003, 2007, 2012 und 2014 holten die Damen den Deutschen Meistertitel auf dem Feld nach Köln. Die Herren haben in 2013 den Titel gewonnen, standen 2014 im Finale. Die Meisterschaften konnten 2015 und  2016 verteidigt werden. Beide Male hieß der Gegner UHC Hamburg. 2016 gelang den Damen der Gewinn des Europapokals, die Champions Trophy der Clubs. Das Finale der Deutschen Meisterschaften verloren die Damen 2016 gegen den UHC Hamburg, somit blieb am Ende einer erfolgreichen Saison der Vize-Meistertitel.

2017 holten die Herren dann erstmalig in der Vereinsgeschichte den EHL-Titel. Außerdem wurde man Deutscher Meister in der Halle und auf dem Feld Vize-Meister, genauso wie 2018.

2018 holten die Herren zudem den EHL Indoor-Titel!